Industrie 4.0-Testumgebungen

Industrie 4.0-Testumgebungen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Zuschüsse für Pilotanwendungen digitalisierter Prozesse und Produkte erhalten.

Gefördert werden durch das Programm „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU“ Verbundvorhaben, die realitätsnahe, komplexe und vernetzte Testumgebungen für neue Industrie 4.0-Komponenten und vorhandene Demonstrationsanlagen zum Ziel haben. Das Förderprogramm ist grundsätzlich themenoffen, jedoch setzt es einen Bezug zu Industrie 4.0, Internet der Dinge oder Cyber-Physische Systeme als Schwerpunkt voraus. Zusätzlich sollten die Projekte durch Exzellenz, Innovationshöhe und wirtschaftliches Potenzial besonders herausstechen.

Grundlage der Fördermaßnahme ist die Hightech-Strategie „Innovationen für Deutschland“ der Bundesregierung und das Zehn-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ des BMBF. Die Förderung soll dadurch attraktiver für KMU gestaltet werden. Außerdem wurde das Antrags- und Bewilligungsverfahren vereinfacht und die Beratungsleistung für Unternehmen ausgebaut.

Kleine Unternehmen können bei Bezuschussung durch das Förderprogramm bis zu 50% der Projektkosten erstattet bekommen, mittlere Unternehmen bis zu 40%.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Realisierung Ihres Projektes? Aufgrund unserer umfassenden Kenntnisse und weitreichenden Erfahrungen im IT-Bereich ist Renda S.A. ein starker Partner für Ihr Vorhaben. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erst-Gespräch, um uns Ihre Projektidee vorzustellen.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen